•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie sommertauglich ist Ihr Zuhause?

Projekt Cool Buildings:
Wie heiß wird es bei Ihnen Zuhause? Teilnehmer*innen für Online-Umfrage gesucht

Der Klimawandel bringt beinahe schon jährlich einen neuen Rekordsommer mit sich. Hitze- und Trockenperioden treten häufiger auf, die Zahl der Tropennächte und Hitzetage steigt und das Problem der sommerlichen Überhitzung in den Wohnungen wird immer präsenter. Das Forschungsteam des ZAB Zukunftsagentur Bau GmbH ruft gemeinsam mit den Projektpartnern zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf, um Aufschluss über unterschiedliche Wohnsituationen zu erhalten.


©kanvag - stock.adobe.com

Mit dem Klimawandel ist auch ein Anstieg des Kühlenergiebedarfs in Wohngebäuden zu rechnen. Die Wichtigkeit dieses Themas ist in Österreich allerdings im Bewusstsein der Bauschaffenden noch nicht ausreichend präsent.
Im Nachhinein werden überhitzte Wohnungen zunehmend mit Klimageräten ausgestattet. Diese sind dann häufig sehr ineffizient und tragen zusätzlich durch ihre Abwärme zur Erwärmung der Umgebung bei“, erklärt Lutz Dorsch, Forscher und Projektleiter an der FH Salzburg.

Nachhaltige Lösungen gesucht
Im Projekt Cool*Buildings will das Forschungsteam gemeinsam mit den Projektpartnern Planungsgrundlagen und Lösungen erarbeiten, um zukünftig Wohngebäude besonders anpassungsfähig und klimaresilient auszuführen. Weiters wird untersucht, wie durch passive Kühlmaßnahmen, wie z.B. Nachtlüftung, der Kühlbedarf reduziert werden kann und unterschiedliche Kühltechnologien ökologisch und ökonomisch bewertet werden können.

Zur Erarbeitung dieser Themen werden derzeit Expert*inneninterviews durchgeführt sowie eine breit angelegte Online-Umfrage gestartet. Wir erhoffen uns möglichst viele Meinungen und Bewertungen von den Bewohner*innen unterschiedlichster Wohnsituationen, um daraus relevante Ergebnisse und Empfehlungen entwickeln zu können.

Den Online-Fragebogen kann jede*r ab 18 Jahren ausfüllen, unabhängig von der Wohnsituation (egal ob Haus oder Wohnung, in der Stadt oder am Land, Neubau oder Altbau).
Link zum Onlinefragebogen: https://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=109985

Projektteam Projekt Cool*Buildings

  • Vertreterorganisationen der Bauwirtschaft:
    ZAB Zukunftsagentur Bau GmbH, Salzburg
    ecoplus-Bau.Energie.Umwelt Cluster NÖ
  • Hochschulen:
    Donau-Universität Krems
    Fachhochschule Salzburg

Die Projektdauer beträgt zwei Jahre und wird vom Land Salzburg (WISS 2025) und dem Land NÖ (Wirtschafts- und Tourismusfond, Technologieförderung) gefördert.

 

 

;